Hunde haben eine große Anpassungsfähigkeit an neue Situationen, sind extrem lernbereit und teamfähig. Durch diese Eigenschaften sind sie eine große Hilfe bei der Darstellung der Eigenwirkung auf andere.

 

Durch die praktischen Übungen mit unseren Hunden, werden Erkenntnisprozesse in Gang gesetzt.

Sie sehen sofort die Wirkung von klaren Anweisungen und konsequentem Verhalten am Verhalten Ihres Trainingshundes und schulen sich in situativem Umgang mit Nähe und Distanz.

 

Eine der sicherlich größten Herausforderungen unserer Zeit ist, dass wir unseren Platz als Individuum in der Gesellschaft finden müssen.
Jeder von uns hat heutzutage viel mit Menschen zu tun und muss seinen Weg entdecken, die eigene Individualität mit der der umgebenden Individuen möglichst konfliktfrei, produktiv, klar und harmonisch zu verbinden.


Die Fragen vor denen wir dabei immer wieder stehen, könnten sein:

Wann sagt man über mich, ich würden in mir ruhen und Stärke und Eloquenz ausstrahlen?

Wann kann ich andere Menschen für mich und meine Ideen begeistern?

Wie kann ich Andere überzeugen?

Bin ich im Berufsleben eine gute Führungskraft? 


Zwei entscheidende Antworten gibt es auf die Fragen:
1) Kommuniziere klar und verständlich!
2) Sei authentisch, d.h. entwickle eine Deckungsgleichheit zwischen Eigenwahrnehmung und Fremdwahrnehmung!

Aber wann sagt uns schon einmal jemand ganz ehrlich, unverschnörkelt, wertfrei, kurz, und vor allem ohne dabei so etwas wie Sympathie oder eben mangelnde Sympathie einfließen zu lassen, wie wir kommunizieren und wirken?
Nie!
Warum?
Weil uns kein menschliches Gegenüber beschreiben kann wie wir wirken, OHNE sein eigenes wertendes System zu Grunde zu legen.

Eine Lösung könnte sein, dass wir uns nicht von Menschen, sondern von Tieren charakterisieren lassen, denn sie sind phantastische und schweigende Lehrer, die auf unsere nonverbale Kommunikation mit ihrer authentischen Kommunikation und klaren Körpersprache antworten.

Ein „vielleicht“, „ja aber“, „eventuell“, „nein - doch“, „ich weiß nicht genau“ verstehen Tiere, und in unserem Fall Hunde, nicht!
Sie wollen mit uns kommunizieren, aber wenn wir das nicht authentisch, klar und mit einer eindeutigen Körpersprache tun, können sie uns nicht verstehen, und zwingen uns deshalb mit jedem gescheiterten Versuch in der Kommunikationskette zur direkten Selbstreflektion.
Der Hund als Trainingspartner spiegelt 1:1, wie ihr Verhalten in Gesprächs- und/oder Konfliktsituationen ankommt. Viele Aspekte ihres Verhaltens können durch die Übungen mit dem Hund sichtbar und erklärbar werden. Sie lernen effektiv zu kommunizieren und ihr Verhalten ist direkt beim „hündischen“ Gegenüber überprüfbar.
In der Analyse der Kommunikation mit dem Partner Hund werden Sie entscheidende Hinweise bekommen, ob ihre Eigenwahrnehmung mit ihrer Außenwirkung übereinstimmt und es werden Lösungen erarbeitet, um bestehende Diskrepanzen zu beseitigen.

Kontakt

a-learning - animal learning

Sonja Bauer

Systemischer Coach und Persönlichkeitstrainerin - auf Wunsch arbeite ich gerne mit dem Medium Hund
Offenbacher Str. 143
63263 Neu-Isenburg
Telefon: +49 171 2843651

sonja.bauer@a-learning.de

BVFT - Berufsfachverband
Druckversion Druckversion | Sitemap
© a-learning - Animal Learning